Rückblick: Sommerfest 2019

>> zur Fotogalerie

Wir schliessen das erste Halbjahr jeweils mit einem grossen Sommerfest im Dorf ab. Am 6. und 7. Juli 2019 war es wieder soweit. Rund ums Gemeindehaus konnten die Besucherinnen und Besucher Musik, Essen vom Grill und Drinks in der Bar geniessen. Wettertechnisch hatten wir und unsere Gäste Glück: Das Fest konnte bei schönem Sommerwetter und angenehmen Temperaturen stattfinden.

Am Samstagabend hatten wir die «Radiokings» als Liveband verpflichtet. Die drei Profimusiker kamen beim Publikum gut an. Das Repertoire der Band reicht vom Rock’n’Roll der Fünfziger-Jahre über R&B bis zu modernen Rockvarianten. Seit 2003 sind die Radiokings zusammen unterwegs, doch gemeinsam können sie über 50 Jahre Erfahrung im Musikbusiness vorweisen. Entsprechend vielfältig war ihr Auftritt. Doch nicht nur die Musik fand grossen Anklang, auch die Festwirtschaft und die Bar waren sehr beliebt.

Auftritt der 12-köpfigen Jungmusik

Am Sonntagmittag standen wir bereits wieder am Grill oder mit dem Serviertablett bereit. Zum Zmittag oder zum anschliessenden Kaffee und Kuchen fanden sich unerwartet viele Besucherinnen und Besucher ein und das Infrastruktur-Team musste sogar zusätzliche Sitzgelegenheiten bereitstellen. Dank des warmen Sommerwetters war auch das Glacesortiment sehr begehrt.

Musikalisch umrahmt wurde der Sonntag von uns und der Jungmusik. Noch einmal vor der grossen Sommerpause nutzten wir unter der Leitung von Kevin Kläntschi die Gelegenheit, unser abwechslungsreiches Repertoire zu zeigen. Unter anderem spielten wir das Aufgabenstück des Bernischen Kantonal-Musikfests 2019, «Slovenian Rhapsody», dazu Märsche, Polkas, aber auch das Woodstock-Medley «Summer of ‘69». Besonders erfreulich war der Auftritt der Jungmusik. Diese zählt mittlerweile 12 Mitglieder. Entsprechend gut kamen die Stücke, die die Jugendlichen unter der Leitung von Renate Kunz vortrugen, zur Geltung. OK-Präsident Simon Born war sichtlich stolz darauf: «Es ist schön zu sehen, dass es so viele Jugendliche mit Freude an der Blasmusik gibt.»

Als Rahmenprogramm gab es den Gummistiefel-Wurf-Wettbewerb, die Tombola und das beliebte Kinderschminken. Die Höchstmarke beim Gummistiefel-Werfen lag auch dieses Mal nahe bei 30 Metern. Nach dem Fest zog Vereinspräsident Christoph Lüthi eine positive Bilanz. «Wir führen das Sommerfest gerne durch und freuen uns, dass die Gäste bei uns zwei schöne Tage genossen haben. Nun verabschieden wir uns erst einmal in die Sommerpause.»

alles aufgeräumt – wir wünschen euch eine schöne Sommerzeit!

Hier finden Sie den Flyer als PDF